Bergische Numismatische Gesellschaft e.V.
 

Bisherige Vorträge

 

10.12.2023; Hr. Ralf Schülke, Haan: Deutsche Kriegsgefangenenlager und das Kriegsgefangenengeld im I. Weltkrieg


Das Kriegsgefangenengeld ist eine der kleinsten Nischen in der Numismatik, hat aber sehr bewegende Hintergründe wenn wir die Menschen und das Leben in den Lagern näher betrachten. Diese Lager, die Krieggefangene aufnahm, Straßenbauer, Erntehelfer oder Industriearbeiter an die Wirtschaft verlieh, waren „kleine Städte“ mit Menschen die die deutsche Wirtschaft mit am laufen hielten.
Ich möchte mit dem Vortrag die Lebensumstände dieser Menschen, die Probleme der Lagerverwaltungen und die Gründe zur Schaffung des Kriegsgefangenengeldes beleuchten.

10.09.2023: Hr. Dr. rer. pol. Claus-Peter Meyer: Münzfälschungen

Zu allen Seiten gab es Menschen, die versuchten, echte Menschen möglichst perfekt nachzumachen. Diese als Falschmünzerei bezeichneten hatten das Ziel, Fälschungen von kursgültigen Münzen zum eigenen Vorteil und zum Schaden des jeweiligen Staates herzustellen. Die Strafen hierfür waren stets sehr hart.
Im Gegensatz dazu sind Fälschungen von meist seltenen und entsprechend wertvollen historischen Münzen vorwiegend zum Schaden des Münzsammlers und des Münzhandels.
Da der Staat in diesem Fall nicht unmittelbar geschädigt wird, ist sein Interesse an einer Bestrafung wesentlich geringer. Bei der Herstellung von Münzfälschungen handelt es sich daher nur um eine Ordnungswidrigkeit mit eher symbolischen Strafen.
Aus diesem Grund ist es für den Sammelr besonders wichtig, die typischen Merkmale von Münzfälschungen zu kennen, um echte und falsche Münzen voneinander unterscheiden zu können.
Daher sollte sich jeder ernsthaft interessierte Münzsammelr zumindest die wichtigsten Hilfsmittel zur Überprüfung seiner Münzen verschaffen.
                                                                                    In diesem Vortrag wird auf die unterschiedlichen Fälschungsarten eingegangen. Diese                                                                                              werden anhand von zahlreichen Beispielen und Bildern erläutert.


11.06.2023: Hr. Alexander Udwari: Stadt Neuss (Rheinland) - Eine Münz- und Medaillenbelustigung

Die Münzprägung der Stadt Neuss umfasst – nicht dem rheinischen Karneval geschuldet – genau 111 Jahre, von 1475 bis 1586. Im Vergleich zu anderen Städten ist dies ein sehr kurzer Zeitraum, es spiegelt aber die wechselvolle Zeit wider und die Umbrüche der Neuzeit.
Nach einem kurzen geschichtlichen Abriss wird die Münzprägung der Stadt Neuss bis zum abrupten Ende 1586 im Truchsessischen Krieg anhand von Beispielen dargestellt, die teils im Original besehen werden können. Als Abschluss werden Medaillen aus dem 19. und 20. Jahrhundert gezeigt.


12.03.2023: Hr. Lukas Feuerbach (Vorsitzender der Münzfreunde Bayer Leverkusen): Braunschweig-Wolfenbüttel. Rudolf August und Anton Ulrich 1685 bis 1704.










 

11.12.2022: Hr. Peter B. Feuser - Numismatiker und Philatelist - : Die deutschen Schutzgebiete und ihre Numismatik bis zum Ende des 1. Weltkrieges
















11.09.2022: Dr. Kurt Limbourg: Die Verschmelzung des griechischen und römischen Geldwesens in Unteritalien während der Zeit von 326 v. Chr. bis 225. v. Chr.

12.06.2022: Hr. Ahlmann: Wynrich von Kniprode (um 1310-1382) - ein deutscher Hochmeister aus dem Rheinland (aus Monheim)

13.03.2022: Der Vortrag entfällt aufgrund der COVID-19 Pandemie

12.12.2021: Der Vortrag entfällt aufgrund der COVID-19 Pandemie

12.09.2021:

Dr. Kurt Limbourg - Die griechischen Städte Unteritaliens und Ihre Münzprägung vom 6. Jahrhundert bis zur Eroberung durch Rom

13.06.2021: Der Vortrag entfällt aufgrund der COVID-19 Pandemie

14.03.2021: Der Vortrag entfällt aufgrund der COVID-19 Panedmie

13.12.2020: Der Vortrag entfällt aufgrund der COVID-19 Pandemie

13.09.2020: Der Vortrag entfällt aufgrund der COVID-19 Pandemie

14.06.2020: Der Vortrag entfällt aufgrund der COVID-19 Pandemie

08.03.2020: Hr. Meding: Zum nach 1275 vergrabenen Münzfund von Dunwald im Deutzgau der Grafschaft Berg

08.12.2019 - Hr. Kundolf: Karls Lieblingspfalz und die Kaiserkrönung in Aachen - Der Beginn einer tausendjährigen Münzgeschichte

08.09.2019 - Hr. Henner R. Meding: Zur Herstellung von Münzen vom Mittelalter bis in die heutige Zeit

09.06.2019 - Hr. Dr. Limbourg - Das Reich der Makedonen. Vom Aufsteig eines kleiens Königreiches zur Weltmacht bis hin zum Untergang (356 v. Chr. bis 168 v. Chr.)

10.03.2019 - Hr. Dr. Limbourg - Makedonien und seine Münzprägung vom 6. Jahrhundert v. Chr. bis Alexander dem Großen

09.12.2018: Dr. Klaus Skupin - Heilige und Märtyrer auf Münzen


09.09.2018: Hr. Müller - Die Münzen der Malkontenten

10.06.2018: Dr. Steinbach - Segovia - Eine spanische Münzstätte und Ihre Prägung zwischen Mittelalter und Frühe Neuzeit

10.03.2018: Dr. Limbourg - Die Erben Alexander des Großen in Asien: Graeko-Baktrische und Indo-Griechische Münzen

10.12.2017: Dr. Sprenger - Bergische Münzen: Ein Streifzug durch 750 Jahre Münzgeschichte

11.09.2017: Hr. Armin Müller (Kölner Münzfreunde) - Der Maria-Theresia-Taler

11.06.2017: Dr. Sebastian Steinbach - Kaiser, Ketzer, Kreuzfahrer: Friedrich II. (1212-1250), Herrscher zwischen Orient und Okzident

12.03.2017: Dr. Keller: L'Ecu blanc - die Geschichte des französischen Talers

11.12.2016: Dr. Alexander Rothkopf - Kurfürst Johann Wilhelm II. von Pfalz-Neuburg

11.09.2016: Hr. Alexander Udwari - Landau im Zeichen des spanischen Erbfolgekrieges

12.06.2016: Dr. Sebastion Steinbach, Osnabrück Ein Wikingerkönig, normannische Eroberer und die Statuten von Kilkenny - Irlands Münzgeschichte im Mittelalter (10.-15. Jahrhundert)

13.03.2016: Hr. Günther Schodlok, Neuenhaus, Agrippina d. Jüngere, Kaiserin aus Köln anläßlich der Ausstellung zu 200 Jahrfeier

13.12.2015: Dr. Alexander Rothkopf, Gummersbach, Preussen 200 Jahre im Rheinland – eine kleine Kulturgeschichte

13.09.2015: Professor Dr. Wolfram Weiser, Bergisch Gladbach Kipper-Ernst und Wipper-Spaß an Hand von Originaldokumenten

14.06.2015: Dr. Knud Reuter, Krefeld, Eine Rarität aus der Völkerwanderungszeit - über Lese- und Rechtschreibschwäche

08.03.2015: Dr. Sebastian Steinbach, Osnabrück Christen, Mauren und die Geschichte von „El Cid“ – Alfons VI. (1065/1072-1109) und der Beginn der Münzprägung im Königreich Kastillien-León

14.12.2014: Dr. Knud Reuter, Krefeld, Von der Porträtkunst bis „Punkt, Punkt, Komma, Strich...“ Ein Streifzug durch 1000 Jahre byzantinische Münzgeschichte

14.09.2014: Hr. Gregor Ahlmann, Schloss Burg, Der Burger Münzschatz

08.06.2014: Hr. Günther Schodlok, Nordhorn, Rechenpfennige

09.03.2014: Professor Dr. Wolfram Weiser, Berg. Gladbach Vom Sehen und Erkennen – zur Römischen Reichskunst am Beispiel der Münzen

08.12.2013: Hr. Klaus Schlaus, Iserlohn, Münzen und geschnittene Steine aus der Welt der Antike - vom Alten Orient über die griechisch geprägte Welt bis zum Ende des Imp. Romanum

08.09.2013: Dr. Bernd Sprenger, Langenfeld - Die deutsche Hyperinflation vor 90 Jahren - Chronik einer wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Katastrophe

09.06.2013: Dr. Sebastian Steinbach, Osnabrück Würfel, Wein und Walther – Stauferzeitliche „Buchführung“ am Beispiel der Reiserechnungen Wolfgers von Passau (1191-1204)

10.03.2013: Dr. Karlheinz Keller, Bergisch Gladbach Napoleon I. und seine Familie – ein klassisches Beispiel für Vetternwirtschaft

09.12.2012: Dr. Karlheinz Keller, Bergisch Gladbach Napoleon I. und seine Familie – ein klassisches Beispiel für Vetternwirtschaft ausgefallen - Wintereinbruch

10.09.2012: Dr. Heide, Bonn Die Handels- und Wirtschaftsgeschichte der Seerepublik Venedig im Mittelalter – dargestellt an ihren Münzprägungen

10.06.2012: Hr. Günter Schodlok, Nordhorn, Die Ptolemäer „Von Alexander zu Kleopatra“

11.03.2012: Dr. Axel Kolodziej, Remscheid, Die Lenneper Münzstätte Herzog Wilhelms I. von Berg

04.12.2011: Hr. Bernd-Rainer Iven, Krefeld Geldumlauf des 5.- 7. Jh. im Frankenreich der Merowinger, sowie der angel-sächsisch- / friesichen Sceattas am Mittel- und Niederrhein des 7. - 8. Jh.

04.09.2011: Hr. Günther Schodlok, Duisburg, Die Anfänge des römischen Währungssystems

05.06.2011: Dr. Axel Kolodziej, Remscheid, Der Kurrheinische Münzverein von 1386/87

06.03.2011: Dr. Bernd Sprenger, Langenfeld Ein Streifzug durch die deutsche Banknotengeschichte-von den Anfängen bis 1910

05.09.2010: Hr. Henner R. Meding, Bergisch Gladbach, Münzen, Öhne und Preise in Köln Ende des 14. Jahrhunderts

06.06.2010: Hr. Günther Schodlok, Duisburg, Taler und Medaillen der Reichsstadt Nürnberg

07.03.2010: Professor Dr. Wolfram Weiser, Berg. Gladbach Antike Griechische Numismatik - ein kurzer Überblick

06.12.2009: Dr. Karlheinz Keller, Bergisch Gladbach, Münzen und Papiergeld der Französischen Revolution 1789-1799

06.09.2009: Hr. Heinz-Willi Müller, Solingen, Münzauktionator Paul Wynand und seine Zeit - Bildhauer und Medailleur Erschaffer des Engelbert-Denkmals auf Schloß Burg

07.06.2009: Dr. Alexander Rothkopf, Gummersbach Münzkunde zur Bibel und zum frühen Christentum vom Alten Testament bis zu den byzantinischen Münzen mit Christus als Weltenherrscher

01.03.2009: Dr. Dirk Soechting, langjähr. Museumsdirektor auf Schloß Burg, Münzen und Kaiser - die Erforschung der Römischen Porträtplastik

14.12.2008: Hr. Max Morsches, Bergisch Gladbach, Johann Wilhelm II. (Jan Wellem) zu seinem 350 jähr. Geburtstag Herzog von Berg 1679-1716, Kurfürst von der Pfalz 1690-1716

07.09.2008: Professor Dr. Wolfram Weiser, Bergisch Gladbach Byzantinische Bleisiegel

01.06.2008: Heinz-W. Müller, Solingen, Münzauktionator, Rheinische Kunstmedaillen

02.03.2008: Hr. Günter Unshelm, Hilden (Vorsitzender Berg. Num. Ges.) Metrologie in der Numismatik

09.12.2007: Hr. Klaus Bronny, Essen, Geld vom Dach der Welt - Der Tibetische Kulturraum

02.09.2007: Hr. Thomas Lautz, Köln, Auf der Suche nach dem Steingeld - Tradition und Zahlungsmittel der Südsee

04.03.2007: Dr. Eberhard Auer, Erftstadt, Bergbaugepräge der Grafschaft Stolberg im Harz und die Frage: Münze oder Medaille?

10.12.2006: Dr. Karlheinz Keller, Bergisch-Gladbach, Das Großherzogtum Berg 1806-1813 - Geschichte, Wirtschaft, Münzwesen

03.09.2006: Hr. Henner R. Meding, Bergisch Gladbach, Die Herstellung von Münzen - ein Überblick zu den Arbeitsweisen ab dem Mittelalter

05.03.2006: Hr. Günther Schodlok, Duisburg, Münzen des Erzbistums Salzburg

04.12.2005: Professor Dr. Wolfram Weiser, Bergisch-Gladbach Münzbilder aus der Zeit der Kreuzzüge

04.09.2005: Hr. Bernd-Rainer Iven, Krefeld, Der keltischgermanische Geldumlauf des 1. Jahrhunderts v. Chr. am Mittel- und Niederrhein

05.06.2005: Hr. Karl Schlaus, Iserlohn, Münzen und Medaillen - Ein Gang durch die europäische Kunstgeschichte Teil III: Vom Rokoko bis zur klassischen Moderne

06.03.2005: Ausgefallen

05.12.2004: Hr. Karl Schlaus, Iserlohn, Münzen und Medaillen - Ein Gang durch die europäische Kunstgeschichte Teil II: Von der Renaissance bis zur klassischen Moderne

05.09.2004: Dr. Karlheinz Keller, Bergisch Gladbach Numismatischer Streifzug durch das französische Königreich 2. Teil Periode der Bourbonen 1589 - 1848

06.06.2004: Dr. Karlheinz Keller, Bergisch Gladbach Numismatischer Streifzug durch das französiche Königreich 987 - 1848 - 1. Teil Kapetinger 937-1328 u. Valois (1328-1589)

14.03.2004: Dr. Eberhard Auer, Erftstadt Wilder Mann - Münzen als Zeugnisse der Harzer Waldwirtschaft

14.12.2003: Karl Schlaus, Iserlohn Münzen und Medaillen - Ein Gang durch die europäische Kunstgeschichte

14.09.2003: Professor Dr. Wolfram Weiser, Uni Köln Unsere Gallischen Gegenkaiser 260 - 274 n. Chr. Neues zu Chronologie und Münzstätten.

08.06.2003: Hr. Henner R. Meding, Bergisch Gladbach Der Rheinische Münzverein und seine Nachbargebiete im Spätmittelalter

09.03.2003: Dr. Keller, Das Königreich Westphalen als Rheinbundstaat

08.12.2002: Hr. H. Oberheid, Krefelder Münzfreunde Biblische Münzen - Geldumlauf 1. Jh. v. Chr - 1. Jh. n. Chr

01.09.2002: Dr. Eberhard Auer, (Rh. Münztag) „Die Rolle rhein.- westf. Unternehmer bei der Verwendung von Nickel für die Münzprägung“

02.06.2002: Hr. Horst Brüggemann, Erkrath Otto IV. mit dem Pfeil, Markgraf von Brandenburg (1266-1308) Münzen, Minnesang und Ritterturniere

03.03.2002: Hr. Franz Schmidt, Mettmann Die frühen Münzen der iberischen Halbinsel

09.12.2001: Dr. Bernd Sprenger, Langenfeld EURO - im historischen Vergleich von Währungsumstellungen in der Geschichte

02.09.2001: Hr. Karl Schlaus, Iserlohn Die Steinschneidekunst - Gemmen u.Kameen von der Antike bis zur Neuzeit

03.06.2001: Hr. Horst Brüggemann, Erkrath, Vorsitzender d. Hildener Münzfreunde Kaiser Augustus und seine Zeit (27 v. Chr. - 14 n. Chr.)

04.03.2001:  Dr. Eberhard Auer, Erftstadt Das Gastspiel der Harzer 2-Mariengroschen im östlichen Westfalen um die Mitte des 17. Jahrhunderts

10.12.2000: Dr. Rothkopf, Gummersbach Das Haus Schwarzenberg, seine Münzen und Medaillen

03.09.2000: Hr. Walter Trapp, Düsseldorf Die Goldprägungen der gallischen Kaiser

04.06.2000: Hr. H. Brüggemann, Kaiser Augustus (27 v. Chr. - 14 n. Chr.) und seine Zeit

05.03.2000: Hr. Manfred Schmid, Krefeld Chinesisches Bronzegeld aus 3 Jahrtausenden

05.12.1999: Hr. Günter Unshelm Die Münzen Winrichs von Kniprode 1351-1383,Hochmeister des Deutschen Ordens aus rhein.-berg. Geschlecht

05.09.1999: Hr. H. Brüggemann,Der Niedergang der Brakteatenprägung in Brandenburg

06.06.1999: Hr. H. Wieting, Die Kölner Münzwaagenfertigung

07.03.1999: Dr. Moll, Schiffe der Antike im Spiegel der Münzen

06.12.1998: Dr. Rothkopf, Gummersbach, Johann Ludwig (1736- 1811) Landesherr von Wallmoden Gimborn 1782-1806. Der Mensch, sein Land und seine Münzen

06.09.1998: Hr. Marc Haase, Die Münzen der Kreuzfahrerstaaten Klein-Armeniens

07.06.1998: Hr. Horst Brüggemann, Erkrath Die Brakteaten Albrechts des Bären

01.03.1998: Hr. Horst Brüggemann, Erkrath, Anfänge der Münzprägungen in der Mark Brandenburg

07.12.1997: Professor Dr. W. Weiser, Bergisch Gladbach „mit Chalkoi hab das Maul ich voll“ - Münzgeld in attischen Komödien

07.09.1997: ausgefallen wegen XII. Intern. Numism. Kongress, Berlin

01.06.1997: Hr. Joachim Stollhoff Handwerk und Industrie Ende des 18. Jahrhunderst auf Britischen Token

02.03.1997: Hr. H. Brüggemann Der Schatzfund von Hoxne, England

05.01.1997: Hr. W. Kühn, Die Münzen aus der Ausbeute der Silbergruben im ehemaliigen Reichshof Eckenhagen im 12. bis 18. Jahrhundert

12.10.1996: (im Rahmen des 6. Rhein. Münztages) R. Althoff, Die mittelalterlichen Münzen der Herrschaft Dinslaken Dr. Keller, Das Großherzogtum Berg aus franz. Sicht

05.05.1996: Dr. B. Sprenger, Langenfeld, Der Taler und seine Kaufkraft in der Geschichte


Auswahl von Vorträgen der "Bergische Münzfreunde e.V." von 1967 bis 1996:

10.10.1992: Im Rahmen der Rheinischen Münztage 1992 Empfang und Vortrag.

27.-30.9.1990: Besuch und Vorträge der Spremberger Münzfreunde mit Treffen.

16.3.1980: Vortrag von Walter Kühn, Köln zum Thema „Südlich Rom beginnt Griechenland – Tempel, Theater, Mythen und Münzen in der Magna Grecia“.

24.5.1979: Sammlertreffen in der Festhalle Solingen-Ohligs mit Ausrichtung der Frühjahrstreffen der Rheinischen Münzfreunde. Dabei Ausprägung des „Dürpel-Groschen“ auf historischer Münzpresse sowie Ausstellung von Solinger Münzen, Medaillen, Geldscheinen und Münzwaagen. Dazu findet ein Diavortrag und Beratungen statt.

23.10.1977: Vortrag von Franz Schwanenberger aus Haan zu dem Thema „Der Deutschritterorden und seine Münzen“.

26.6.1977: Vortrag von Wolfgang Zentgraf, Bonn über das Thema „Das Kurfürstenkollegium in der Geschichte auf Münzen, Medaille, Zeichen und in Wappenbilder“.

9.12.1976: Besichtigung der Ausstellung Münzwaagen und -gewichte in der Sparkasse Hilden mit Vortrag von Günter Unshelm.

September 1975: Vortrag von Dr. Ing. Spruth über „Die Wildberger Taler und Gulden 1738/58 der Kurfürsten von der Pfalz“.

17.12.1972: „Die Goldmünzprägung des römischen Gegenkaisers Postumus“ sowie „Der Prägevorgang bei einem 5 DM-Stück“.

14.9.1972: „Münzen der Stadt Aachen“.

18.6.1972: „Münzen der Stadt Köln“.

19.3.1972: „Sächsische Münzen der Albertiner Linie“.

21.12.1969: Vortrag „Sächsische Münzgeschichte“.

21.9.1969: Vortrag von Walter Schmitz „Jülich, Stadtansichten auf Münzen“.

19.11.1967: Vortrag von Dr. Ing. Spruth zum Thema „Ausbeutemünzen der Kölner Erzbischöfe aus westfälischen Gruben“. Gäste u.a. Prof. Luchtenberg (Vorsitzender des Schlossbauvereins), Dr. Roselt (Museumsleiter) und Sparkassendirektor Füngling.

21.5.1967: Tagung im Bergfried zusammen mit den Essener Münzfreunden.

16.4.1967: Vortrag von Dr. G. Albrecht, Direktor des Kölner Stadtmuseums zu rheinischen und bergischen Münzen.